Mach mit bei Deutschlands größter Vogelzählung!

Genug Theorie – jetzt geht es an die Praxis. Jedes Jahr am zweiten Maiwochenende findet die „Stunde der Gartenvögel“ statt. Alle Vogelfreunde sind dazu aufgerufen, Vögel zu beobachten und zu melden. Ziel der Aktion ist es, ein deutschlandweites Bild von der Vogelwelt in unseren Städten und Dörfern zu erhalten. Je mehr bei der Aktion mitmachen, desto aussagekräftiger werden dir Ergebnisse. Werde Teil eines echten Langzeitprojekts!

So einfach kannst du mitmachen!

Beobachte die gefiederten Freunde ganz einfach in deinem Garten oder vom Balkon aus. Notiere dir dann die höchste Anzahl, die du von einer Art im Laufe einer Stunde gleichzeitig beobachten kannst. Die praktische Zählhilfe kannst du dir hier herunterladen und ausdrucken.

Hier kannst du deine Beobachtungen melden:

Ziel der Aktion ist ein deutschlandweites und möglichst genaues Bild von der Vogelwelt in unseren Städten und Dörfern zu erhalten. Dabei geht es nicht um exakte Bestandszahlen aller Vögel, sondern vielmehr darum Anteile und Trends von Populationen zu ermitteln. Damit dieser Anteil repräsentativ ist, sollen die Populationsdaten über mehrere Jahre verglichen werden. So werden neue Kenntnisse zur Entwicklung einzelner Vogelarten sowie zu regionalen Unterschieden gewonnen.

Denn nur mit genauen Kenntnissen über die heimischen Vögel können wir sie auch wirksam vor Gefahren schützen. Der Erfolg unserer Arbeit hängt daher immer von Menschen ab, die sich engagieren und der Natur helfen wollen. Deine Ergebnisse kannst du dann an den NABU melden. Das geht ganz einfach über das Online-Formular. Vielen Dank für deinen Beitrag zur Forschung!

Foto: NABU/Sebastian Hennigs